Stammeswappen
Stammeslager Almke 2016
Stammeswappen

 

Lagerbericht Almke 2016

Wie Jedes Jahr fuhren wir wieder über Himmelfahrt nach Almke.

Am Anfang trafen wir uns am Kloster um den Anhänger zu beladen. Dann fuhren wir los. Obwohl die Autofahrt ziemlich langweilig war haben sich alle auf das Lager gefreut. Als wir angekommen waren, bauten wir die Zelte auf. Später fuhren wir nach Wolfsburg in den Schlossgarten, wo Levent und Elisabeth ihr Versprechen ablegten. Danach durften wir noch ein bisschen durch den Park laufen. Wir fuhren nach einer Stunde wieder zum Zeltplatz und bauten den Bannermast auf. Anschließen gingen wir noch schwimmen.

Am 2. Tag waren wir zuerst schwimmen und danach sind wir auf den Sportplatz gegangen und haben ein paar Spiele gespielt. In der Zeit haben die Leiter die Karten für das Chaosspiel versteckt. Dies wurde dann anschließend auch gespielt. Am Ende des Tages saßen wir am Lagerfeuer.

Am 3.Tag sind wir nach Helmstedt zum Kindertag gefahren. Wir bauten unseren Stand auf und boten ein Fadenziehspiel und Frühstücksbretter mit eingebrannten Namen an. Teilweise erfolgte dies sogar mit einer Lupe. Wir haben dann gegen 16:00 Uhr wieder abgebaut und sind wieder zurückgefahren. Anschließen waren wir noch im Schwimmbad. Zum Abendbrot wurde gegrillt und Stockbrot gemacht. Wir hatten Besuch von Clara, Rilana und Jonas. Spät am Abend gingen ein paar noch auf Nachtwanderung, auf der sich unser Besuch als Geister betätigten.

Am 4. und letzten Tag haben die Mädchen schon um 7:00 Uhr ihr Zelt abgebaut. Die Jungs haben etwas länger geschlafen und erst um 10:00 Uhr abgebaut. Nachdem alles abgebaut war und die Platzabnahme erfolgt war, fuhren wir nach Helmstedt. Anschließen wurde wieder alles auf dem Boden gebracht.

Und wieder ging ein schönes Lager zu Ende.

von Maxime

 

zurück zur Übersicht