Aktion
Stammeswappen
Stammeswappen

 

Faxe
Jessica
Vorsitzender

Hans-Dieter Motzbäuchel (Faxe)
0 53 52 / 90 00 80
HD.Motzbaeuchel@onlinehome.de
Vorsitzende

Jessica Schröter
0 177 863 967 8
gartenfee81@yahoo.de



 
 
Kuratenkreuz

Hier findet Ihr die "Gedanken eines Stammeskuraten"

PDF Januar/Februar 2011
(Pdf-Datei)
PDF Februar 2011
(Pdf-Datei)
PDF März 2011
(Pdf-Datei)

Das Amt des Kuraten ist zur Zeit nicht besetzt.
Wenn Ihr Fragen stellen wollt, Probleme diskutiert und Feedback gegeben wollt,
schreibt eine EMail an kurat-dpsg-he@onlinehome.de

Schreibt in die Mail auch, ob der Text auf dieser Seite veröffentlicht werden darf.
Schreibfeder
Postanschrift:

DPSG Stamm St. Ludgeri Helmstedt
Am Ludgerihof 3
38350 Helmstedt
dpsg-he@onlinehome.de

 

Vorsitzender

Hans-Dieter Motzbäuchel (Faxe)
0 53 52 / 90 00 80
hd.motzbaeuchel@onlinehome.de
Vorsitzende

Jessica Schröter
0 177 863 967 8
gartenfee81@yahoo.de
1929 Gründung der DPSG in Altenberg

Mehr Info's zur Geschichte des Verbandes
1933 Gründungsurkunde
Gründung des Stammes St. Ludgeri Helmstedt durch Otto Wahl.
Die Anerkennung erfolgte am 09.10.1933 durch den Reichsfeldmeister der Deutschen Pfadpfinderschaft St. Georg;
Feburar 1938 Die DPSG wurde von den nationalsozialistischen Machthaber verboten.
Insgeheim arbeitete der Stamm als Messdiendergruppe getarnt weiter.
September 1939 Es war kein Gruppenleben mehr möglich, denn die Führer und die älteren Jungen wurden zum Arbeisdienst und zur Wehrmacht eingezogen.
- Viele kehrten nicht zurück -
1946 Wiederaufbau des Stammes durch Wolfgang Wirth.
1947
  • Der Stamm St. Ludgeri erhielt sein erstes Banner. Dieses Banner existiert heute noch.
  • Erste Versprechensfeier nach dem Krieg.
  • Der damalige Landesfeldmeister, d.h. heute soviel wie Diözesanvorstand, war Walter Spiller.
  • Ab diesem Zeitpunkt war das äußere Zeichen ein graues Hemd mit blauem Halstuch sowie eine schwarze Hose.
1948
  • Das Verbot der DPSG wurde offiziell aufgehoben.
  • Knoten Wolfgang Wirth wurde erster Stammesführer
1950 Die Jungpfadfinderstufe wurde ins Leben gerufen.
  Die Rover nannten sich damals Georgsritter. Ein solcher wurde man nur durch besondere Ernennung durch den Bundesfeldmeister (heute der Bundesvorsitzende).
1958 Unser Stamm unternahm eine Fahrt nach Royan in Frankreich. Die damaligen Mitglieder hatten eine ziemlich grob gezeichnete Karte bei sich, aus der sie entnehmen konnten, wo ca. wie viele Kriegsgräber sein sollten. Die Mitglieder hatten die Aufgabe, diese Karte zu korrigieren und zu vervollständigen, welches ihnen auch erfolgreich gelungen ist.
Anfang Mai 1969 Die erste Diözesansynode in Hildesheim. Da auf der Synode das Thema Jugendarbeit völlig ausgeklammert wurde, entschloß sich der Stamm zusammen mit dem damaligen Diözesanvorstand hiergegen mit Transparenten, Lautsprecherwagen und einem Posaunenzug zu demonstrieren.
1974 Mädchen und Frauen wurden in die DPSG aufgenommen.
  In unserem Stamm machten Jutta Loof, Regina Kiesel und Rolf Rybarczyk mit 12 Mädchen den Anfang.
1982 Woodbagde Rolf Rybarczyk wurde von Andreas Burzlaff als Vorstand abgelöst.
Ende der 80er Jahre Die Leiterrunde brach auseinander. Der Stamm stand kurz vor dem Zusammenbruch. Dieser wurde verhindert, da der Vorstand alle vier Stufen gleichzeitig leitete.
Anfang der 90er Es gab einen Neuanfang.
1993 60. Stammesjubiläum
1994 Gründung des Fördervereins
1998 65. Stammesjubiläum
1998/99 Woodbagde Martin Wirth, Jens Münstermann und Pfarrer Jürgen Beuchel als Kurat werden in den Vorstand gewählt.
von 1998 bis 2001
  • Der Stamm hat zwischen 102 und 111 Mitglieder.
  • Der Stamm hat seit dem eine funktionierende Stammesleitung und mit Hilfe der gesamten Leiterrunde wurde ein ausgewogenes Verhältnis zwischen allen Stufen erreicht.
November 2001 Woodbagde Martin Wirth und und Jens Münstermann scheiden als Vorstand aus. Sibylle Mandl, Uwe Urban und Pfarrer Jürgen Beuchel(Kurat) werden in den Vorstand gewählt.
November 2002
  • Woodbagde Sibylle Mandl stellt ihr Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügen. Jens Münstwermann wird in den Vorstand gewählt.
  • Die Mitgliederzahl betrug 109.
November 2003 Das 70-jährige Jubiläum wird gefeiert.
März 2004 Woodbagde Hans-Dieter Motzbäuchel wird zusätzlich in den Vorstand gewählt
März 2005
  • Woodbagde Uwe Urban scheidet nach 3 Jahren aus dem Vorstand aus. Angelika Berger-Winter wird in den Vorstand gewählt.
  • Der Stamm hat 79 aktive Mitglieder.
März 2006 Woodbagde Jens Münstermann scheidet nach 3 Jahren aus dem Vorstand aus. Angelika Berger-Winter tritt als Vorstand zurück. Ulrich Freistedt wird in den Vorstand gewählt.
April 2006 Woodbagde Hans-Dieter Motzbäuchel tritt als Vorstand zurück.
Juli 2006 Woodbagde Anja Urban wird in den Vorstand gewählt. Angelika Berger-Winter zur Stellvertreterin
September 2007
  • Woodbagde Anja Urban stellt ihr Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügen.
  • Anja und Uwe Urban beenden ihre Leitertätigkeit. Wir wünschen ihnen alles Gute und bedanken uns für ihre Arbeit
Januar 2008 Woodbagde Dennis Tappert wird in den Vorstand gewählt.
September 2008 Das 75-jährige Jubiläum wird gefeiert.
Januar 2009 Woodbagde Ulrich Freistedt scheidet nach 3 Jahren aus dem Vorstand aus. Angelika Berger-Winter wird in den Vorstand gewählt.
März 2009 Woodbagde Angelika Berger-Winter tritt als Vorstand zurück.
Januar 2010 Woodbagde Hans-Dieter Motzbäuchel wird in den Vorstand gewählt.
Januar 2011
  • Woodbagde Angelika Berger-Winter wird in den Vorstand gewählt.
  • Dennis Tappert wird zum Kuraten gewählt.
Januar 2013
  • Woodbagde Hans-Dieter Motzbäuchel wird wieder gewählt.
Januar 2014
  • Woodbagde Angelika Berger-Winter (vorsitzende) wird wieder gewählt.
    Dennis Tappert (Kurat) wird wieder gewählt.
Januar 2016
  • Woodbagde Hans-Dieter Motzbäuchel wird wieder gewählt.
  • Woodbagde Angelika Berger-Winter tritt als Vorstand zurück.
  • Woodbagde Jessica Schröter wird in den Vorstand gewählt.
Januar 2017
  • Der Stamm hat 28 Mitglieder.
  • Woodbagde Dennis Tappert scheidet als Kurat aus. Der Posten wird nicht neu besetzt.
Januar 2018
  • Der Stamm hat 25 Mitglieder.

Wölflinge Jungpfadfinder Pfadfinder Rover Leiter Passiv Mitarbeiter Gesamt
3 6 6 4 5 2 1 27

Unser Stamm in Zahlen
Stand: 03.01.2017
Wir möchten uns vorstellen!

Wir, dahinter steht der Verein zur Förderung der Georgspfadfinder des Stammes St. Ludgeri Helmstedt e.V. Stellvertretend für alle fördernden Mitglieder sind das:

Vorsitzender:

stellvertretender
Vorsitzende:

stellvertretende
Vorsitzender:
Hans-Dieter Motzbäuchel


Jessica Schröter


Martin Schröter

Der Förderverein ist 1994 in dem Bewusstsein gegründet worden, eine Rückenstütze der Georgspfadfinder im Stamm St. Ludgeri zu sein.
Mit seiner Hilfe wollen wir das möglich machen, was für den Stamm allein nicht realisierbar ist.

Zu unseren Aufgaben gehört die Förderung und Unterstützung von einzelnen stufeninternen Projekten und die finanzielle Hilfe einzelner Mitglieder, um ihnen eine umfassende Teilnahme an allen Pfadfinderaktionen zu sichern.

Dem Förderverein als eingetragenem Verein wurde die Gemeinnützigkeit zuerkannt, somit kann er für Sachaufwendungen, Geldspenden oder einen evtl. Jahresbeitrag Bescheinigungen ausstellen, die Sie bei der Einkommensteuererklärung geltend machen können.

Helfen Sie uns, damit wir dem Stamm helfen können!

 

Geförderte Projekte

2007 Stick- bzw. Druckprogramm für die Stammes-T-Shirst
2008 Leiterfortbildung
Das 75-jährige Stammesjubiläum
Das Theater-Projekt der Wölflinge
Eine Ytong-Lillie auf dem Kirchengelände
2009 Zuschuss zum Teilnehmerbeitrag eines Kindes am Sommerlager
2011 Zuschuss zum Teilnehmerbeitrag eines Kindes am Sommerlager
Aktion kochen mit regionalen und fair gehandelten Produkten
2012 Förderung des Projektes "Insektenhotel"
2013 Förderung des Projektes "Unser Sonnensystem - Das All - Leben im Weltraum (Menschheit und Außerirdische)"
2015 Förderung des Projektes "Jugendraum im KatJu Wolfsburg streichen"
2016 Zuschuss zum Teilnehmerbeitrag eines Kindes am Sommerlager
2017 Zuschuss zum Teilnehmerbeitrag zweier Kinder am Sommerlager
Zuschuss für die Anschaffung von Zeltmaterial
2018 Zuschuss für die Anschaffung von neuen Zelten.

 

Vorstand, Geschäftsführung, Anschriften, Bankverbindung

 

Vorsitzender

Hans-Dieter Motzbäuchel
Annabergstraße 2a
38364 Schöningen
Tel.: 0 53 52 / 90 00 80
EMail: hd.motzbaeuchel@onlinehome.de


Stellvertreter

Jessica Schröter
Tel.: 0 177 863 967 8
EMail: gartenfee81@yahoo.de

Martin Schröter
Tel.: 0 170 148 376 6
EMail: schroeter99@web.de


Bankverbindung

Volksbank eG.
IBAN DE93270925553004027200
BIC GENO DE F1WFV


Kontaktadresse

Am Ludgerihof 3
38350 Helmstedt
EMail: foerderverein-dpsg-he@onlinehome.de

 

Satzung, Förderungskonzept, Info, Beitrittserklärung

Satzung
(PDF-Format)
Förderungskonzept
(PDF-Format)
Infoblatt
(PDF-Format)
Beitrittserklärung
(PDF-Format)
Pfadfinden in St. Ludgeri - Eine lange Tradition!

Seit 1933 gibt es in unserer Gemeinde Georgspfadfinder. Viele betrachten uns mit Wohlwollen, andere stehen uns eher skeptisch gegenüber. Mit unserer christlichen Kinder- und Jugendarbeit wollen wir ein lebendiges Glied dieser Gemeinde sein und sie aktiv mitgestalten. Dieses drückt sich darin aus, dass wir seit Jahren das Martins- und Weihnachtsspiel gestalten, am Gemeindefest, Weihnachtsbazar und dem Drei-Königs-Singen teilnehmen, sowie verschiedene Gottesdienste, wie z. B. die Georgsmesse und das Ernte-Dank-Fest mitgestalten.

Uns Leiterinnen und Leitern geht es um eine kontinuierliche und gute Pfadfinderarbeit. Dazu gehören die wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden, die alle 3 Wochen stattfindenden Leiterrunden, sowie neben den Gemeindeterminen zahlreiche Unternehmungen und Zeltlager. Diese Arbeit wird ausschließlich von Ehrenamtlichen geleistet. Somit können wir nur die Kapazitäten nutzen, die neben Familie, Beruf, Ausbildung und Studium noch bleiben.

Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen wir dem Leben auf der Spur sein. Das bedeutet für uns, immer wieder unterwegs zu sein, Brücken zu den Menschen zu schlagen, Freunde sein und Freunde gewinnen, gemeinsam nach Antworten auf Fragen unserer Zeit zu suchen, sowie Gottes Schöpfung als Gabe und Aufgabe anzunehmen und unser Leben auf Jesus Christus hin auszurichten.

Der Gründer der inzwischen weltweit verbreiteten Pfadfinderbewegung, Lord Robert Baden Powell, gab uns auf, die Welt ein Stück weit besser zu verlassen, als wir sie vorgefunden haben. Das eigentliche Glück besteht darin, andere Menschen glücklich zu machen. Diese Gedanken finden sich in den Leitlinien der DPSG wieder, die da lauten: Ein Leben in Hoffnung, Freiheit, tätiger Solidarität und Wahrheit. Sie sollen in all unserem Tun und Handeln sichtbar werden.

Unsere gemeinsamen Zeiten

Der Stamm St. Ludgeri Helmstedt ist sehr lebendig, kreativ und voll spannender Ideen. Während unserer wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden und einiger weiterer Aktionen, Unternehmungen und Fahrten im Jahr wollen wir bewusst Gemeinschaftleben, die Welt entdecken, Neues kennenlernen und ausprobieren und Standpunkte beziehen.

Wir arbeiten in vier Altersgruppen

Wölflinge 7 - 10 Jahre Fr. 16:00 - 18:00 Uhr
Jungpfadfinder 10 - 13 Jahre Fr. 16:00 - 18:00 Uhr
Pfadfinder 13 - 16 Jahre Fr. 17:00 - 19:00 Uhr
Rover 16 - 20 Jahre Fr. 17:00 - 19:00 Uhr

Die Gruppenstunden finden in den Gemeinderäumen der St. Ludgeri-Gemeinde in Helmstedt statt.

Geleitet werden unsere Gruppen von erwachsenen Frauen und Männern.

Bei Fragen zur Mitgliedschaft oder bei Interesse an der Leitung einer Gruppe wenden sie sich bitte an:

Jessica Schröter Tel. 0 177 863 967 8
Ende des Jahres 1999 besitzt der Stamm St.Ludgeri ein eigenes Stammeswappen.

Die ersten Wünsche nach einem eigenen Wappen hatten, unabhängig voneinander, Hermann Streck (Hermi) und Jens Münstermann.

Das Wappen der Stadt Helmstedt Hermi's Vorstellung war eine Abänderung des Stadtwappens von Helmstedt.
So sollte der Hl.Ludger in seine rechten Hand die alte Kreuzlilie und in der linken Hand die neue DPSG-Lilie halten.

Da das Stadtwappen (welches ursprünglich mal das Stadtsiegel war) allerdings rechtlich geschützt ist, darf es nicht verändert werden. Somit war diese Version von Anfang an nicht realisierbar.

 

 

 

St.Georg aus: "DER HEILIGE GEORG - Ein Werkbuch" Erster Entwurf von Uwe Jens beschrieb das Wappen folgendermassen: Es soll die DPSG, Helmstedt, St.Georg und der Hl.Ludger drinnen vorkommen.

Daraufhin hatte Uwe Urban das Bild des Hl.Georgs in dem Buch "DER HEILIGE GEORG - Ein Werkbuch" aus dem Geogs-Verlag gefunden (links) und einen ersten Entwurf angefertigt (rechts).

 

 

 

Verfeinerter Entwurf von Hermi Vorschlag der Firma Friedl Aus diesem Entwurf erstellte Hermi einen weiteren Vorschlag aus einer spitzeren Wappenform, mit besser eingepasstem Helmstedtwappen und einer zweiteiligen Lilie (links).
Nachdem die Leiterrunde diesem Vorschlag zugestimmt hatte, wurde er an die Firma Friedl geschickt. Da von Anfang an klar war, dass diese große Anzahl von Farben mit ihren Übergängen so nicht gestickt werden konnte, wurde die Firma Friedl gebeten, diesen Vorschlag zu vereinfachen.

So musste wegen der Lesbarkeit auch die Schrift geändert werden (rechts).
Ebenso würde die zweigeteilte Lilie in der gestickten Form kaum erkennbar sein.

 

 

Das endgültige Wappen Aus dieser Version erstellte Hermi dann anschliessend die endgültige Version, die sowohl von der Stammesleitung, als auch von der Leiterrunde vom 20. September 1999 verabschiedet wurde.
Erläuterungen zu den Farbgebungen:
Da die DPSG in Altersstufen unterteilt ist, die jeweils ihre eigene Farbe haben, wurden die Farben der vier Felder dementsprechend gewählt. Orange für die Wölflinge, Blau für die Jungpfadfinder, Grün für die Pfadfinder und Rot für die Rover. Da die Farbe der Leiter Gold ist, wurde das oberste Feld mit dieser Farbe gefüllt.

 

 

Auf der Stammesversammlung vom 12. November 1999 wurde das neue Wappen dem Stamm vorgestellt.
Seit dem ist das Wappen auch offizieller Bestandteil unserer Kluft.